Thermografie Photovoltaik

Thermografie Photovoltaik - Anlagen


Durch die Thermografie von bestehenden oder neu errichteten Photovoltaikanlagen besteht die Möglichkeit folgendes festzustellen:

  • eventuelle Leistungsverluste
  • Überprüfung der Installation
  • Sicherung der Funktion der Anlage
  • Einsatz während des Betriebes der Anlage

In den letzten Jahren ist die Zahl von Gebäuden mit Photovoltaik-Anlagen zur Gewinnung von regenerativer Energie stark gestiegen. Es wurden zudem große Energieparks angelegt, da die Photovoltaik in den kommenden Jahren ein wesentlicher Bestandteil in der Gewinnung von Energie sein wird. Durch die Thermografie der Photovoltaik-Anlage kann nach einiger Zeit überprüft werden, wieso nicht mehr die ursprünglich installierte Leistung erbracht wird.. Dies kann durch einzelne Zellen die Ausfallen verursacht werden, oder durch das z.B. ein Wechselrichter nicht mehr mit seinem vollen Wirkungsgrad arbeitet. Dies kann zur Erwärmung bzw. Überhitzung von Fehlerstellen führen durch parasitäre Ströme die im schlimmstenfall bis zum Brand führen können. Die Thermografie Photovoltaik lokalisiert diese sogenannten Hotspots und daraufhin kann eine zielgerichtete Reperatur veranlasst werden. Diese Fehlerquellen können durch den Einsatz einer Wärmebildkamera sehr einfach lokalisiert werden.

Effiziente Inspektion mit der Thermografie Photovoltaik

Die aktuellen Wärembildkameras bieten einen schnellen Überblick von großen Anlagen und erfassen auch die kleinsten Fehler. Die beste Leistung eines Photovoltaik-Modul erreicht man an einem Tag mit einer hohen Sonneneinstrahlung.